Tamedia testet Digital-Abos für Adblocker-Nutzer, Twint wächst auf 500 000 Nutzer, Peter Spuhler im Interview, Kryptowährungen und ihre Gabelungen usw.

Der Wirtschafsdienstag bringt erfreuliche Nachrichten. Besonders interessant war aber Folgendes:

Tamedia will Adblocker-Nutzern ab dem 1. November Digital-Abos anbieten. So will das Medienhaus gegen entgangene Werbeeinnahmen vorgehen.  

Die Zahlungs-App Twint verzeichnet nun 500 000 Nutzer. Die App sei laut Twint bei urbanen Nutzern im Alter zwischen 30 und 45 Jahren beliebt.

Peter Spuhler zieht sich aus der operativen Leitung von Stadler Rail zurück, habe aber weder Lust noch Zeit, Golf zu spielen.

BlackBerry geht eine Partnerschaft mit Schweizer KI-Start-up EQUIIS ein.

Ramon Recuero, der Hacker am Y Combinator, erzählt, warum Kryptowährungen Forks (Gabelungen) erleben. Laut Recuero passiert dies zum einen wegen der Möglichkeit, verschiedene Zukunftsszenarien der Kryptowährung auszuloten.  Zum anderen tragen zur Gabelung ICOs (Initial Coin Offering) bei, indem Unternehmen ihre Tokens verkaufen und so neuen Währungen zum Leben verhelfen. Interessant ist dabei die These, warum z.B. Bitcoin und Ethereum nach solchen Gabelungen überleben. Die Antwort liege in der Theorie der Anti-Fragilität von Nassim Taleb. Gemäss dieser Theorie signalisieren Stress und Volatilität die Stabilität.  Der zweite Grund sei offensichtlich: neue Kryptowährungen tun dem ganzen Ökosystem gut, weil sie neues Interesse und neue Ressourcen ins System mit sich bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − neunzehn =