SIX richtet sich neu aus und will CHF 50 Mio. in Innovationen investieren

An und für sich kann die Pressemitteilung von SIX schnell übersehen werden, wenn nicht ein paar interessante Neuerungen in der Struktur von SIX. Diese wiederspiegeln die Entwicklung und Strategie des grossen Spielers für die nächsten Jahre und eröffnen Chancen für Start-ups mit innovativen Geschäftsmodellen.

Mit einem Venture Fund in Höhe von CHF 50 Millionen will SIX in Innovationen auf dem Schweizer Finanzplatz investieren und spezifische Dienstleistungen entwickeln.

Mit Jos Dijsselhof, der bei BN Amro Bank, Royal Bank of Scotland und ANZ Australia & New Zealand Banking Group, Euronext in Amsterdam Erfahrungen sammelte, bekommt der Dienstleister ab 1. Januar 2018 einen neuen CEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 6 =