Frankreich startet den weltweit grössten Startup-Campus

Station F heisst der neue Startup- Campus in Paris, der Jungunternehmer unterstützen soll. Der neue Campus ist 34 000 Quadratmeter gross und ist im ehemaligen Pariser Zugdepot angesiedelt.

Station  F arbeitet mit 26 ausländischen Startup-Programmen zusammen und setzt dabei auf zwei hauseigene Programme Founders und Fighters, die von Facebook, Microsoft, Amazon und andere etablierte Softwareunternehmen unterstützt werden.

Das Founders Programm kostet EUR 195 im Monat und bietet einen Vollzeit-Desk, Ressourcen und die Hilfe von der Community. Das Fighters Programm richtet sich an Personen aus nicht privilegierten Verhältnissen aber mit einem starken Unternehmer-Mindset und ist kostenfrei.

Zum Hauptinvestor von Station F gehört Xavier Niel, der in der Schweiz 2016 den Mobilfunkanbieter Salt übernommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + achtzehn =