ETH Zürich sucht junge Innovatorinnen und Innovatoren für den Alfred-Escher-Preis

Alfred Escher, der Eisenbahnpionier und Mitbegründer der ETH Zürich, würde sich über ein solches Geschenk sehr freuen. Denn 2019 will die ETH Zürich zu seinem 200. Geburtstag den Alfred-Escher-Preis für junge Innovatorinnen und Innovatoren vergeben.

 

Alfred Escher war an solchen Grossprojekten wie die Gründung der ETH Zürich, der Schweizer Kreditanstalt (heute Credit Suisse), der Schweizerischen Rentenanstalt (heute Swiss Life), der Schweizerischen Nordostbahn sowie die Umsetzung des ersten Gotthard-Eisenbahntunnels beteiligt.

Für den Preis können Projekte eingereicht werden, die innovative Lösungen eines gesellschaftlichen Problems vorschlagen und als Produkte oder Dienstleistungen realisiert werden können. Dabei wird der Bezug zu Naturwissenschaften und Technik vorausgesetzt.

Der Preis wird in zwei Alterskategorien vergeben. Kategorie 1 richtet sich an Gymnasiasten oder Lernende im Alter von 17 bis 20 Jahren und Kategorie 2 – an Studierende von Schweizer Universitäten und Hochschulen bis 25 Jahre. Die Gewinnerinnen oder Gewinner der Kategorie 2 erhalten finanzielle Unterstützung zur Projektumsetzung. Eine Bewerbung kann man als Einzelperson oder Team (bis zu drei Personen) bis zum 19. November 2018 hier einreichen.

Foto: ETH Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + 15 =